Kindertagespflege Maren Kindertagespflege

6 Bilder

Eckdaten

Freier Platz:
Ab November 2022
| Ganztags | 5 Tage/Woche
Betreuungstage:
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Betreuungszeit:
6:45 bis 15:45 Bei Bedarf Betreuungszeit am Morgen eher möglich.
Gruppe:
5 Kinder | ab 1 Jahr bis 3 Jahre
Elternbeitrag :
Bei staatlichen anerkannten Einrichtungen wird die Betreuung öffentlich gefördert. Bei finanziell unabhängigen Privateinrichtungen in der Regel nicht. Allerdings fördern manche Städte und Gemeinde Betreuungsplätze auch bei Privateinrichtungen.
Staatliche Förderung
Räume:
Im Privathaushalt

Maren Habermann-Hartel

Telefonnummer
Maren Habermann-Hartel
0151 10602003

Maren Habermann-Hartel

Telefonnummer
Maren Habermann-Hartel
0151 10602003
AnrufenAnruf
Notiz×
Abbrechen

Vorstellung

Mein Name ist Maren Habermann-Hartel, ich betreue seid über 10 Jahre Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahre. Zu meiner Familie gehören mein Mann, meine beiden Kinder 5 und 13Jahre und zwei Britisch Kurzhaarkatzen.

Die Betreuung findet in einer ruhigen Einfamiliensiedlung in meinem Eigenheim mit angrenzendem Garten statt. Hier steht den Kindern ein Spiel- und Schlafzimmer, mit angrenzenden Bad, ein Bereich für die Einnahme der Mahlzeiten und eine Garderobe zur Verfügung.

Die Gruppe besteht aus maximal 5 Kinder im
Alter von 1 bis 3 Jahre (bei Bedarf kann die Betreuung auch vor dem 1. Geburtstag erfolgen). Mit dem 3. Geburtstag ist der Übergang in den Kindergarten garantiert durch Kooperation mit zwei Kitas.

Die Betreuungsform ist für Eltern die ihr Kind lieber in einer kleinen Gruppe und einer festen Bezugsperson in Anspruch nehmen möchten. Aufgrund der zu betreuenden kleinen Gruppe kann ich im Gegensatz zu einer Kinderkrippe individuell auf das Kind und die Eltern eingehen.

Zu Fuß lassen sich zahlreiche Spielplätze erreichen. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Wäldchen welches sich bis zum neuen Messegelände erstreckt, dieses bietet viel Platz zum spazieren gehen, zum toben, Laufrad fahren, für ein Picknick oder auch die Puppe mit dem
Puppenwagen auszuführen.

Der angrenzende Garten wird durch die Kinder ebenso genutzt.

Urlaub meinerseits, ich habe im
Jahr 30 Tage Urlaub (diesen teile ich im Herbst für das kommende Jahr mit), während dieser Zeit erfolgt keine Betreuung und die Betreuung wird durch die Eltern abgesichert.

Krankheit meinerseits, ab dem 2. Krankheitstag tritt das zentrale Vertretungssystem für den Notfall ein, hierzu steht mir ein Vertretungsstützpunkt in Gohlis zur Verfügung, hier würden die Kinder dann bereut werden, während der Dauer meiner Krankheit.

Pädagogisches Konzept

Vorhandene Erlaubnis nach Paragraph 43 SGB VIII, jährliche Fortbildung von 20 Stunden.

Ziele für die pädagogische Arbeit:

- Unterstützung bei sozialen Bindungen
- Bedürfnisse und Fähigkeiten jedes Kindes erkennen und individuell darauf eingehen
- respektvoller Umgang mit den Kindern
- Angebote und integrative Förderung in verschiedenen Bereichen - Aktivitäten mit den Kindern planen, gestalten und durchführen
- Förderung der sprachlichen Aspekte
- Bewegungsmöglichkeiten innerhalb der Kindertagespflege und außerhalb täglich „Wind und Wetter“ erleben
- geregelter Tagesablauf
- Konfliktlösungen, Regeln und Grenzen
- Gesundheit, Hygiene und Ernährung

Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit den Eltern:

Das Vertrauen und die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Tagespflegeperson sind gerade in der Kleinkindphase von großer Bedeutung. Gegenseitige Erwartungen sollen offen geklärt sein. Ein Austausch ist daher sehr wichtig, der Tagesablauf wird evaluiert, dadurch lernen beide das Kind besser zu verstehen, Missverständnisse werden vermieden. Beim Erreichen von neuen Kenntnissen, Fähigkeiten oder auch bei einer bestehenden Problematik, werden gemeinsame Ideen und Lösungen vereinbart. Mitteilungen an die Eltern erfolgen persönlich in Tür- und Angelgesprächen, über das Muttiheft, Pinnwand oder WhatsApp. Während der gesamten Betreuungsdauer findet ein Entwicklungsgespräch statt.

Eingewöhnung, in der Regel 14 Tage. Grundphase 1. bis 3. Tag, Aufenthaltsdauer max. 1 Stunde mit einem Sorgeberechtigte/r. Trennungsversuch ab dem
4. Tag bis maximal 30 min. Trennungszeit wird ja nach Kind individuell verlängert bis zur Schlussphase. Die Eingewöhnung ist beendet, wenn das Kind mich als „sichere Basis“ akzeptiert und sich trösten lässt.

Die Eingewöhnungszeit kann bei Bedarf verkürzt oder verlängert werden, nach Akzeptanz des Kindes und in Absprache mit den Eltern.

Sonstige Themen

Jährlicher Besuch durch die Fotografin.
Einmal im Jahr Durchführung eines Elternabend.

Mahlzeiten:

Frühstück und Vesper, sowie Getränke, Versorgung durch die Eltern.

Mittagsmahlzeit, Versorgung durch das Gatering B und C Menüküchen. Lieferungsvertrag zwischen Caterer und Sorgeberechtigten wird geschlossen.

Angebot

Täglicher Ausflug Haustierhaltung Vormittagsbetreuung Nachmittagsbetreuung

Pädagogik

Bedürfnisorientierung Gewaltfreie Kommunikation Offen gestaltetes Konzept

Ernährung

Caterer Allergikerfreundlich

Lage

Gogolstraße 27a, 04357 Leipzig
Karte
Einrichtung # 264974 | Registriert seit 26.05.2021 | Aktualisiert am 26.07.2022

Bewertungen

Noch keine Rezensionen

Bewerten und Rezension schreiben